Arbeitsgruppen der DDG DOI: 10.1111/ddg.12490

Society for Dermatology in the Tropics e. V. – Verein zur Förderung der Dermatologie in den Tropen

Die Tropenmedizin als eigenständiges Fachgebiet entstand im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts als Folge des vermehrten Interesses an kolonialen Wirtschaftssystemen und zeitlich paralleler Fortschritte der medizinischen Mikrobiologie. Die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin wurde 1907 gegründet. Ein spezielles Interesse an Tropendermatologie entstand erst deutlich später im Rahmen der Zunahme von Fernreisen und auch der verstärkten Zuwanderung aus tropischen Ländern nach Europa. Zunehmend stellten Dermatologen in Deutschland fest, dass ihr Fachgebiet in den klassischen Lehrbüchern der Tropenmedizin unvollständig dargestellt wurde und meist nur bei den Infektionskrankheiten der Haut Erwähnung fand. Deshalb wurde 1996 die International Society for Dermatology in the Tropics e. V. gegründet. Seit 2010 ist sie mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Infektiologie assoziiert und damit auch Teil einer AG der DDG. Im Rahmen der dermatologischen Weiterbildung werden in Deutschland fundierte, strukturierte tropen- und reisedermatologische Kenntnisse kaum vermittelt. Die Society for Dermatology in the Tropics schließt diese Lücke. Mit Unterstützung der DDG wurde 2012 ein erster tropendermatologischer Kurs in Sri Lanka angeboten. Der Kurs war sehr schnell ausgebucht. Nachdem so der Bedarf an einer strukturierten, praxisrelevanten Fortbildung zu tropen- und reisedermatologischen Themen erkennbar war, erhielt die Society den Auftrag, ein neues Zertifi kat der Deutschen Dermatologischen Akademie zu konzipieren. So entstand das Zertifi kat „Tropen- und Reisedermatologie (DDA)“. In drei ganztägigen Modulen (je sieben Stunden) werden nun die Fortbildungsinhalte für die Zertifi zierung angeboten. Inzwischen haben die ersten Dermatologen mit dem Grundseminar (23.11.2013 in Hamburg), dem Aufbauseminar (20.01.2014 im Rahmen des zweiten tropendermatologischen Kurses in Moshi/Tanzania) und dem Spezialseminar (30.03.2014 im Rahmen der zweitägigen Tagung der Society in Heidelberg) dieses Zertifi kat erworben. Noch in 2014 fi ndet ein weiterer Durchgang

mit Seminaren in Bielefeld (28.06.2014), Frankfurt/Main (01.11.2014) und Hamburg (22.11.2014) statt. In Zukunft sollen dann jedes Jahr sechs Seminare angeboten werden. Auch der nächste tropendermatologische Kurs ist konzipiert. Er fi ndet vom 19. bis 23. Februar 2015 im Rahmen der nächsten Gemeinschaftstagung der DDG mit dem Sri Lanka College of Dermatologists (SLCD) in Colombo statt. So sichert die Society for Dermatology in the Tropics auch für die Zukunft den wachsenden Wissensbedarf deutscher Dermatologen hinsichtlich der Erkennung und Behandlung von Tropen- und Reisedermatosen. Auch Reisestipendien und Hospitationen werden unterstützt. Wir erfreuen uns einer steigenden Mitgliederzahl und hoffen auch in Zukunft auf Zuwachs durch tropen- und reisedermatologisch-interessierte Assistenz- und Fachärzte. Dieter Reinel

Korrespondenzanschrift Dr. med. Dieter Reinel Basselweg 101 a 22527 Hamburg E-Mail: [email protected]

© 2014 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd. | JDDG | 1610-0379/2014/12 (Suppl. 4), 1–72

57

[Society for Dermatology in the Tropics e. V. -- association for the promotion of dermatology in the tropics].

[Society for Dermatology in the Tropics e. V. -- association for the promotion of dermatology in the tropics]. - PDF Download Free
106KB Sizes 0 Downloads 6 Views